Donnerstag, 4. Mai 2017

Rezension zu "Hard Rules - Das Verlangen (Dirty Money 1)"

Quelle: Amazon
Autor: Lisa Renee Jones 
Erscheinungsdatum: 01.05.2017
Verlag:  beHEARTBEAT by Bastei Entertainment
ISBN: 9783732542284
Preis: 12,90€

Bewertung: ★★★★☆

Shane ist erfolgreicher Anwalt und gerade von New York nach Denver gezogen, um in das Familienbusiness einzusteigen. Dort trifft er auf die geheimnisvolle Emily, die selbst auch vor jemandem oder etwas auf der Fluch zu sein scheint. Ihre verkorksten Familien und ihre schwere Vergangenheit verbinden die beiden miteinander und dennoch werden sie auf eine harte Probe gestellt.


Da das Cover relativ schlicht gehalten ist, gibt es dazu auch nicht allzu viel zu sagen; es passt aber ganz gut in die geheimnisvolle Atmosphäre des Buches. 

Zugegebenermaßen war ich anfangs noch ein wenig skeptisch was dieses Buch angeht, nicht zuletzt, da dieses Genre ja gerade den Markt flutet. 
Und natürlich hat es auch viele Elemente des großen Vorreiters, aber kleine Details machen dieses Buch so besonders. 
Shane, die männliche Hauptfigur erinnert dabei tatsächlich ein wenig an Christian Grey mit seinem vielen Geld und der Macht, die aus jeder seiner Poren zu dringen scheint. Dennoch finde ich ihn viel interessanter, da er nicht so durchschaubar ist und auch die Machenschaften in die er verwickelt ist regen die Neugier des Lesers an. 
Emily dagegen ist ein einziges großes Mysterium. Bis zum Schluss habe ich gehofft, dass sich das große Geheimnis um ihre Person lüftet, aber dafür muss ich wohl oder übel auf den zweiten Teil warten. 
Der Schreibstil gefällt mir auch sehr gut, denn er hat mich wirklich von Anfang an mitgerissen und auch bis zur letzten Seite nicht mehr losgelassen. Auch die Handlung hat mich sehr gut unterhalten. 
Ich fand es auch gut, dass es von allem etwas gab: Drama, Intrigen, Geheimnisse, Sex und Gefühle. Und obwohl hier so viele Komponenten mit reinspielen ist doch von keiner zu viel vorhanden, sodass es übertrieben wirkt. 
Gerade Sexszenen sind ja häufig heikel, da sie schnell billig wirken und den Leser mehr abschrecken, als unterhalten. Ich habe das hier nicht so empfunden. 
Ich fand die Menge an Sexszenen und auch die Wortwahl gerade richtig und hatte einfach das ganze Buch durch Freude beim Lesen.
Ganz toll haben mir die Zitate der größten Mafiosi zwischen den Kapiteln gefallen...das gibt dem ganzen die nötige Prise Pfeffer. 
Ich bin allerdings schon sehr gespannt, was es mit Emily nun wirklich auf sich hat und ob Shane und sie ihre Vegangenheiten hinter sich lassen können, um gemeinsam in eine bessere Zukunft zu starten. 

Fazit:
Ein toller Auftakt einer neuen Reihe, den es sich auf jeden Fall zu lesen lohnt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen